Skip to content

Free University of Bozen - Bolzano

Die Akteure der Qualitätssicherung

Text

Die zentralen Akteure in den Qualitätssicherungsprozessen sind das Qualitätspräsidium und das Evaluationskomitee.

Das Qualitätspräsidium ist die erste Anlaufstelle für die Qualitätssicherung in unibz, die alle beteiligten Akteure begleitet. Als internes Gremium koordiniert und unterstützt es die Prozesse, Instrumente und Aktivitäten zur Förderung der Qualitätssicherung innerhalb unserer Universität. Das Präsidium setzt sich aus fünf akademischen Vertretern, einem Studentenvertreter und zwei Vertretern des technischen und Verwaltungspersonals, einschließlich des Universitätsdirektors, zusammen.

Das Evaluierungskomitee überprüft die ordnungsgemäße Funktion des Qualitätssicherungssystems und seiner Instrumente; es fungiert als unabhängiges Bewertungsgremium und unterstützt die Universitätsleitung bei der Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen. Das Komitee besteht aus einem externen Professor als Koordinator, einem externen Mitglied, einem internen akademischen Vertreter und einem Studentenvertreter. Das Evaluierungskomitee operiert auch als Bezugspunkt für das Ministerium und ANVUR.

Jede Fakultät richtet eine Paritätisch-didaktische Kommission (CPDS) ein, in der Funktion als ständiger Beobachter der Studiengänge der Fakultät. Sie erstellt einen Jahresbericht unter besonderer Berücksichtigung der Ergebnisse der Lehrevaluation durch die Studierenden, überwacht kritische Situationen und schlägt Verbesserungsmaßnahmen vor. Die Kommission besteht aus einem vom Fakultätsrat ernannten Professor und einem vom Studierendenbeirat ernannten Studentenvertreter.

Die Paritätisch-didaktischen Kommissionen der unibz:

  • Fakultät für Design und Künste: Prof. Roberto Gigliotti, Alice Moretto
  • Fakultät für Wirtschaftswissenschaften: Prof. Ivo De Gennaro, Philipp Thomas Lenz
  • Fakultät für Bildungswissenschaften: Prof. Giorgio Bolondi, Franka Luise Deister
  • Fakultät für Informatik: Prof. Alessandro Artale, Florian Hofer
  • Fakultät für Naturwissenschaften und Technik: Prof. Michele Larcher, Tanya Masetti 

Der Fakultätsrat genehmigt die jährlichen und periodischen Überprüfungsberichte der Studiengänge.

Der Studiengangsrat ist das Organ zur Qualitätssicherung innerhalb des Studiengangs und überwacht die Umsetzung der Prozesse und Verbesserungsmaßnahmen.

Der Studiengangsleiter ist für die Qualitätssicherung seines Studiengangs verantwortlich; er verbreitet die Qualitätsgrundsätze unter den Dozenten, überwacht die Anwendung der entsprechenden Instrumente (Überprüfungsberichte, Dateneingabe in die ministerielle Datenbank SUA-CdS usw.) und ist Ansprechpartner für kritische Fragen. Er wird in seiner Tätigkeit vom Studiengangsrat unterstützt.

Den Studierenden kommt in der Qualitätssicherung eine grundlegende Bedeutung zu: Durch eine Studentenvertretung sind sie Teil aller Organe in der Qualitätssicherung und fördern so einen von der gesamten Universitätsgemeinschaft getragenen Prozess.

In der Forschung verbreiten die Qualitätssicherungskommissionen und die Leiter der einzelnen Forschungsbereiche der fünf Fakultäten die Qualitätsgrundsätze und überwachen die Anwendung der durch die QA-Prozesse definierten Instrumente (SUA-RD und VQR).

 

Feedback / Infoanfrage