Skip to content

Free University of Bozen - Bolzano

Verantwortung für Region und Gesellschaft

Neben traditionellen universitären Aufgaben engagieren wir uns für die kulturelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung in Südtirol. Diese Aufgabe wird an Universitäten, neben Lehre und Forschung, auch dritte Mission genannt, jene Aktivitäten also, über die sie direkt mit Unternehmen und Gesellschaft in Kontakt tritt.

Die (wirtschaftliche) Nutzung von Wissen

Ziel ist die verstärkte Nutzung des an der unibz generierten Wissens für Unternehmen und das Wirtschaftswachstum der Region, indem die Ergebnisse der universitären Forschung ihren Niederschlag in der Gründung von Spin-offs, der Anmeldung von Patenten und insbesondere auch in Auftragsforschung für Unternehmen finden. Durch Maßnahmen des Technologietransfers steht die unibz in ständigem Kontakt mit Unternehmen und hat sich als Partner für Forschung und Entwicklung etabliert.

Der Praktika- und Jobservice ist eng mit Unternehmen vernetzt und unterstützt Studierende und Absolventinnen und Absolventen aktiv beim Einstieg in die Arbeitswelt.

Lebenslanges Lernen und Wissensvermittlung für Jung und Alt

Der kontinuierliche Dialog mit dem Territorium und mit der Gesellschaft wird auch durch öffentliche Vorträge, Konferenzen und Initiativen im Bereich Lebenslangen Lernens gefördert. Darunter das 2011 gestartete Studium Generale, dass es Menschen jeden Alters ermöglicht, universitäre Lehrveranstaltungen zu besuchen, die Junior Uni für Kinder und Jugendliche, die Senior Student Card für Menschen über 60 Jahre und schließlich das Projekt unitedbz, das Flüchtlingen die Möglichkeit bietet, als außerordentliche Studierende eine Reihe von Lehrveranstaltungen zu besuchen.

Außerdem bieten wir Projekte und Einzelpraktika im Rahmen der Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt (Alternanza Scuola-Lavoro) an, um Oberschülerinnen und Oberschülern die unibz näher zu bringen. Die unibz ist außerdem Teil des Universitätskonsortiums EduOpen und bietet kostenlose Fernkurse im MOOC-Format an.

Statistische Daten

Text 2

 

Das 2017 eröffnete BITZ unibz fablab ist gleichzeitig offene Werkstatt und sozialer Raum für den Austausch und die Zusammenarbeit und steht der gesamten Bevölkerung zur Verfügung. Als Forschungspartner im NOI Techpark öffnet die unibz ihre Türen und Labore und beteiligt sich an Initiativen wie dem miniNOI, dem Kinderlabor oder Out of the Lab, einer Reihe wissenschaftlicher Konferenzen mit Forscherinnen und Forschern. Die Lange Nacht der Forschung (LUNA), an der die unibz seit Jahren regelmäßig ihre Forschung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht, ermöglicht einen offenen Dialog der Wissenschaft mit der Gesellschaft.

Nicht nur dank dieser Aktivitäten zieht die Universität Menschen jeden Alters an, die daran interessiert sind, ihr Wissen zu erweitern und einen informierten Blick in Gegenwart und Zukunft zu werfen.

Feedback / Infoanfrage