Skip to content

Free University of Bozen - Bolzano

Regionale Zeit- und Gegenwartsgeschichte

Koordinator

Text

Der Forschungsbereich konzentriert sich auf die Regionalgeschichte des 20. Jahrhunderts. Besonderes Augenmerk gilt dabei der bisher stark vernachlässigten Zeitgeschichte nach 1945 und dem Thema der historischen Erinnerungskulturen.

Die Verarbeitung der Geschichte des 20. Jahrhunderts ist in Südtirol nach wie vor schwierig und kontrovers: das Ende des Ersten Weltkrieges und seine Folgen, Faschismus und Nationalsozialismus, Option und Umsiedlung, die „Bombenjahre“ und schließlich die Geschichte der Autonomie sind nicht nur Gegenstände der wissenschaftlichen Forschung, sondern im öffentlichen Diskurs kontrovers diskutierte und instrumentalisierte Themen.

Ziel des Forschungsbereichs ist es, die Diskurse rund um die Südtiroler Zeitgeschichte zu versachlichen und neue Impulse zur Aufarbeitung der regionalen Zeitgeschichte zu setzen. Über neue Themen möchte der Forschungsbereich auch einen neuen Blick auf die regionale Zeitgeschichte bieten.

In Zusammenarbeit mit anderen regionalen, nationalen und internationalen wissenschaftlichen Einrichtungen soll die zeithistorische Forschung am Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte die Geschichte Südtirols und Tirols insbesondere aus einer europäisch-vergleichenden Perspektive beleuchten.

Forschungsprojekte

Feedback / Infoanfrage