Skip to content

Free University of Bozen - Bolzano

IN-IN Education: INnovative und INclusive Erziehung und Bildung

Text

In der Arbeit des Forschungsschwerpunktes liegt der Fokus auf evidenzbasierte, realitätsbezogene und signifikante Zugänge zu Kompetenzen und Lehr-Lern-Praktiken in allen Bildungseinrichtungen, eingebunden in den globalen Rahmen der Werte und Grundsätze der inklusiven Bildung und Erziehung. Die Verbindung von Theorie und Praxis ist dabei forschungsleitendes Interesse.

Die Forschungstätigkeit umfasst folgende Themen:

  • Erziehungs- und Bildungsräume für formale und informale Lernprozesse
  • Didaktische Materialien (z.B. Montessori-Material, sensorische Materialien, Lernmaterial für selbstgesteuertes Lernen)
  • Inklusive Lehr-Lern-Methoden für heterogene Gruppen (aus der Perspektive der Pädagogik für Kinder mit besonderen Bedürfnissen und/oder geschlechtersensibler Erziehung)
  • Professionalisierung von pädagogischen Fachkräften und Lehrpersonen in allen Bildungseinrichtungen beginnend mit Kinderkrippe, über Kindergarten, Grundschule, weiterführende Schule bis hin zur Universität
  • Kompetenzbasierte Bewertungsverfahren für Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrerinnen und Lehrer
  • Schulqualität und Schulentwicklung
  • ICT für Erziehungs- und Bildungsprozesse (z.B. Coding und Computational thinking)
  • ICT für barrierefreien Zugang in Lehr-Lernsituationen (insbesondere für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Bedürfnissen)
  • Inklusion von Studierenden mit besonderen Bedürfnissen in bildungswissenschaftliche Studiengänge
  • Soziale Inklusion innerhalb und außerhalb von Bildungseinrichtungen
  • Leitlinien für inklusive Schulen

Koordinatorin: Prof. Ulrike Stadler-Altmann

Feedback / Infoanfrage